Badezimmer fliesen – so geht’s richtig | BAUHAUS

Badezimmer fliesen – so geht’s richtig | BAUHAUS

Badezimmer fliesen – so geht’s richtig | BAUHAUS

Lernen Sie, wie Sie selbst Ihr Badezimmer fliesen! Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung von BAUHAUS hilft Ihnen dabei. 0:52 Badewanne fliesen 4:53 Dusche fliesen 6:26 Badezimmerboden fliesen 10:58 Ausfugen mit Fugenmörtel und Silikon Beschreibung In diesem Video erklären wir Ihnen, wie Sie verschiedene Bereiche Ihres Badezimmers fliesen: 1. Badezimmer fliesen – die Badewanne fliesen (0:52) In diesem Beispiel sollen Fliesen als optische Verlängerung zu den Mosaik Fliesen zwischen den Fenstern verlegt werden. Zunächst messen Sie die Mitte der Badewanne aus. An diesem Punkt werden die Fliesen ausgerichtet. Als nächstes zeichnen Sie die Höhe der unteren Fliesenreihe an. Bedenken Sie, dass später noch der Badezimmerboden gefliest wird und die Fliesen der Badewanne deshalb nicht direkt auf dem Boden aufsitzen dürfen. Legen Sie eine Fliese an und zeichnen Sie eine Linie an der Oberkante, die Sie anschließend über die gesamte Breite der Badewanne verlängern. Rühren Sie nun den Fliesenkleber an und tragen Sie diesen mit einer Zahntraufel gleichmäßig auf die Fliese auf. Jetzt können Sie die erste Fliese an der Markierung anlegen. Machen Sie so weiter, bis die gesamte untere Reihe der Badewanne gefliest ist. Messen Sie den Abstand von der Oberkante der unteren Fliesenreihe bis zur Badewannenkante. Berücksichtigen Sie dabei auch die Fugenbreite. Nehmen Sie den Fliesenschneider zur Hilfe, um die Fliesen für die obere Reihe auf die richtige Größe zuzuschneiden. Verfahren Sie dann genauso wie bei der unteren Reihe. Im Video sehen Sie, wie Sie das Wanneneckprofil richtig einsetzen. 2. Die Dusche fliesen (4:53) Beim Verlegen von Teilstreifen an der Duschwanne, arbeiten Sie am besten mit schmalen, senkrechten Fliesenstreifen. Da der Badezimmerboden noch nicht verlegt wird, setzen wir ein Holzstück in der späteren Stärke der Fliesen an den Duschwannenträger an. Messen Sie den Abstand vom Holzstück zur Duschwannenoberkante und ziehen Sie dann die Fugenbreite ab. So erhalten Sie das Maß für Ihre Duschfliesen. Bearbeiten Sie die Schnittkanten der Fliesen mit Schleifpapier, um sich vor Verletzungen zu schützen. Tragen Sie Fliesenkleber auf und beginnen Sie in der Mitte mit dem Fliesen der Dusche. 3. Der Badezimmerboden (6:26) Nun muss noch der Badezimmerboden gefliest werden. Dazu legen Sie zunächst eine Fliese in die Ecke vor der Badewanne und setzen eine sogenannte Fliesenhexe an. Nehmen Sie eine zweite Fliese und legen Sie diese an das gegenüberliegende Ende der Reihe. Spannen Sie jetzt die Fliesenhexe zwischen den beiden Fliesen. So können Sie überprüfen, ob der Abstand zur Wand überall identisch ist. Kleben Sie dann die erste Fliese fest. Danach können Sie den Fliesenkleber auf dem Boden in der Reihe verteilen und die anderen Fliesen darauf platzieren. Im Video zeigen wir Ihnen, wie Ihnen die Fliesenhexe hier erneut behilflich sein kann. Dann geht es mit der zweiten Reihe weiter. Fliesenkreuze helfen Ihnen dabei, die richtigen Fugenabstände einzuhalten. Dieser Technik bleiben Sie für den gesamten Boden treu. An der Dusche müssen die Bodenfliesen an die Rundungen der Wanne angepasst werden. 4. Mit Fugenmörtel und Silikon ausfugen (10:58) Nachdem alle Bereiche des Badezimmers gefliest wurden, müssen Sie noch mit Fugenmörtel und Silikon ausgefugt werden. Rühren Sie den Mörtel entsprechend der Anleitung an und tragen Sie ihn auf die Fliesen rund um die Duschwanne auf. Verstreichen Sie die Masse, bis die Fugen vollständig ausgefüllt sind. Beim Verfugen der Badewanne verfahren Sie genauso. Anschließend entfernen Sie die Reste des Fugenmörtels aus den Fugen, in die später Silikon eingesetzt wird. Tauchen Sie ein Schwammbrett in einen Eimer Wasser und säubern Sie die Fliesen solange, bis alle Überreste des Fugenmörtels entfernt sind. Für die Bodenfliesen haben wir einen Fugenmörtel in einem anderen Farbton gewählt. Gießen Sie die Masse einfach auf die Fliesen und ziehen Sie den Fugenmörtel mit diagonalen Bewegungen in die Fugen. Danach gilt auch hier: Mit einem Schwammbrett solange nachwischen, bis die letzten Überreste entfernt sind. Ganz zum Schluss kommt das Silikon zum Einsatz. Tragen Sie es in die Eckfugen auf und streichen Sie es wie im Video zu sehen glatt. Nutzen Sie das Silikon auch, um zwischen Boden und Badewanne bzw. Dusche zu verfugen. Der Farbton ist variabel. Das war’s! Wenn Sie die Tipps und Tricks zum Badezimmer fliesen beherzigen, erhalten Sie ein Ergebnis wie vom Profi. In unserem Ratgeber finden Sie weitere nützliche Informationen rund um das Thema Fliesen verlegen und verfugen: Bodenfliesen verlegen und verfugen https://www.bauhaus.info/ratgeber/wohnen-dekorieren/Bodenfliesen-verlegen-und-verfugen Alle benötigten Materialen und eine fachkundige Beratung finden Sie in gewohnter Qualität in Ihrem BAUHAUS Fachcentrum. Bodenfliesen https://www.bauhaus.info/bodenfliesen/c/10000500 Wandfliesen https://www.bauhaus.info/wandfliesen/c/10000504

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.