Duschwanne einbauen leicht gemacht | BAUHAUS

Duschwanne einbauen leicht gemacht | BAUHAUS

Duschwanne einbauen leicht gemacht | BAUHAUS

Lernen Sie, wie Sie selbst eine Duschwanne einbauen! Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung von BAUHAUS hilft Ihnen dabei. 0:09 Setzen des Wannenträgers 2:54 Einsetzen der Duschwanne 4:34 Armaturenmontage 9:00 Montage der Duschwandprofile 10:33 Einsetzen der Türen Beschreibung In diesem Video erklären wir Ihnen, was Sie beim Einbau Ihrer Duschwanne beachten müssen. Mit unseren nützlichen Tipps ist es gar nicht so schwer selbst eine Duschwanne einzubauen. 1. Duschwanne einbauen – das Setzen des Wannenträgers (0:09) Im ersten Schritt werden Untergrund und Wände auf Dichtheit überprüft. Schieben Sie dann den Wannenträger in die vorgesehene Position und zeichnen Sie das Abflussrohr ein. Markieren Sie auch die Stelle, an der die Revisionsklappe vorgesehen ist. Diese wird benötigt, um später Zugriff auf die Rohre unter der Duschwanne zu haben. Sägen Sie dann die Stellen für das Abflussrohr und die Revisionsklappe heraus. Stecken Sie nun ein Verlängerungsrohr in den Abwasseranschluss und setzen Sie den Wannenträger darüber. Richten Sie den Wannenträger aus und zeichnen Sie dann seinen Umriss auf den Boden. Drehen Sie denn Wannenträger dann um und sprühen Sie Zargenschaum auf die Auflagepunkte. Achtung: Das Material härtet direkt aus und muss deshalb möglichst schnell verarbeitet werden. Setzen Sie den Wannenträger wieder an die eingezeichnete Stelle ein und überprüfen Sie den korrekten Sitz nochmal mit der Wasserwaage. Legen Sie ein Gewicht auf den Wannenträger, damit sich der Zargenschaum gut mit dem Boden verbindet. Nun kann es mit Einsetzen der Duschwanne weitergehen. 2. Einsetzen der Duschwanne (2:54) Für den zweiten Schritt sollten Sie zu zweit sein. Setzen Sie die Duschwanne auf den Wannenträger und übertragen Sie die Position des Abflussrohrs auf den Badezimmerboden. Entfernen Sie die Wanne wieder und tragen Sie auf der Verbindungsseite des Ablaufelements Gleitmittel auf. Nun können Sie das Ablaufelement in das Ablaufrohr einstecken und die Abdeckung entfernen. Als nächstes wird die Duschwanne am Wannenträger festgeklebt. Tragen Sie dazu wieder gleichmäßig Zargenschaum auf. Nehmen Sie auch hier zur besseren Haftung ein Gewicht zur Hilfe, während das Material aushärtet. Verschrauben Sie das Gegenstück von oben mit dem Ablauf, bis es festsitzt. An der Vorderseite der Dusche sollen kleine Fliesen angebracht werden. Damit diese später gut sitzen, klemmen Sie Holzteile in der Stärke der Fliesen zwischen Kante und Wannenträger. 3. Die Armaturenmontage (4:34) Im dritten Schritt des Duschwannen Einbaus folgt die Armaturenmontage. Wir gehen davon aus, dass in der Zwischenzeit die Wände gefliest und ausgefugt wurden. Entfernen Sie zunächst die Baustopfen und umwickeln Sie dann die S-Anschlüsse mit einem Dichtband. Nun werden diese in die Wasserzuläufe in die Wand eingedreht. Setzen Sie die Armatur an und drehen Sie die beiden Seiten abwechselnd fest, um Verkanten zu verhindern. Wenn der Sitz korrekt ist, können Sie die Armatur samt Abdeckungen und Dichtungsringen festschrauben. Im Anschluss wird noch der Duschkopf montiert. Setzen Sie den Duschkopf dann in die Wandhalterung ein und entscheiden Sie, in welcher Höhe Sie diese anbringen möchten. Tipp: Auf einer Fliesenfuge lässt es sich leichter bohren. Markieren Sie die obere und untere Position mit einem Stift, bohren Sie die Löcher und versehen Sie diese mit Dübeln. Die Löcher werden mit Silikon versiegelt, damit kein Wasser eindringen kann. Nun können Sie die Wandhalterung anbringen. 4. Montage der Duschwandprofile (9:00) Weiter geht es mit der Montage der Duschwandprofile. Setzen Sie das Profil auf den Duschwannenrand und markieren Sie die Löcher mit einem Filzstift. Wenn Sie Löcher gebohrt haben, setzen Sie Dübel ein und dichten wieder mit Silikon ab. Schrauben Sie das Wandprofil mit einem Schraubenzieher fest. Wiederholen Sie diese Arbeitsschritte bei der Montage des gegenüberliegenden Duschwandprofils. 5. Einsetzen der Türen (10:33) Jetzt werden die Duschtüren eingesetzt. Schieben Sie die Tür zu zweit bis zum Anschlag in das Wandprofil hinein. Fixieren Sie sie dann mit Schrauben. Genauso verfahren Sie mit der zweiten Tür. Danach können Sie die Türgriffe anbringen. Diese werden einfach gegeneinander gedreht. Damit kein Wasser hinauslaufen kann, werden an den Türinnen- und unterseiten Dichtungen aus Plastik angebracht. Wie das geht, sehen Sie im Video. Ganz zum setzen Sie noch das Siphon in den Abfluss ein. Das war’s – fertig ist Ihre neue Dusche! BAUHAUS wünscht Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Badezimmer! Weitere nützliche Tipps finden Sie in unseren Ratgebern: Wellness Duschpaneel anschließen https://www.bauhaus.info/ratgeber/sanitaer-heizung/wellness-duschpaneel-anschliessen Duschabtrennung einbauen https://www.bauhaus.info/ratgeber/sanitaer-heizung/duschabtrennung-einbauen Alle benötigten Materialien finden Sie in gewohnter Qualität in Ihrem BAUHAUS Fachcentrum! Duschwannen https://www.bauhaus.info/duschwannen/c/10000357

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.