Kantenschutz für Fliesen: Schlüter®-QUADEC Abschlussprofile

Kantenschutz für Fliesen: Schlüter®-QUADEC Abschlussprofile

Kantenschutz für Fliesen: Schlüter®-QUADEC Abschlussprofile

Das hochwertige Wandabschluss-Profil Schlüter®-QUADEC überzeugt mit der Kombination aus Funktionalität und Design. Es schützt die Kanten von Fliesenbelägen effektiv vor Beschädigungen – und die Sichtfläche, die eine symmetrische Außenecke bildet, sorgt für einen eleganten Akzent am Fliesenabschluss. Dank der großen Material-, Farb- und Oberflächenvielfalt sind der Kreativität bei der Gestaltung von Wandbelägen keine Grenzen gesetzt. Der Film zeigt alle Schritte der Planung und Verarbeitung für das Profil Schlüter®-QUADEC in Kombination mit einem Fliesenbelag. Mehr Infos: https://www.schlueter.de/quadec.aspx
Schlüter-QUADEC ist ein Belagsabschluss und Kantenschutzprofil für die Wandaußenecken von Fliesenbelägen.
Die Sichtfläche des Profils bildet eine symmetrische Außenecke, die eine vielseitige Alternative zu keramischen Abschlusskanten bietet.
Dank der großen Vielfalt von verschiedenen Materialien, Farben und Oberflächen sind der Kreativität mit Schlüter-QUADEC keine Grenzen gesetzt.
Je nach Wunsch kann das Profil entweder passend zur Fliese oder als Akzent gewählt werden.
Als Abschlussprofil schützt Schlüter-QUADEC auch die empfindlichen Außenkanten von Fliesen vor Schäden.
Schlüter-QUADEC bietet verschiedene Zubehörteile, um den Einbau zu erleichtern.
Darunter auch universelle Innen- und Außenecken sowie Verbinder.
Aufgrund seiner vielfachen Einsatzmöglichkeiten ist Schlüter-QUADEC für alle Fliesenbeläge geeignet.
Ob Wandbelag, Arbeitsplatte oder Dusche:
Den Einsatzmöglichkeiten von Schlüter-QUADEC sind keine Grenzen gesetzt.
Der erste Schritt zu einem erfolgreichen Bauprojekt ist gute Planung.
In diesem Beispiel haben wir die Fliesen und die entsprechenden Profile ausgewählt und die Gesamtplanung bestimmt.
In diesem Fall soll Schlüter-QUADEC zum oberen Abschluss des Wandbelags und als Wandaußenecke eingesetzt werden.
Schlüter-QUADEC-FS wird als Akzentprofil in den gefliesten Wandbelag verwendet.
Wir haben das Schlüter-QUADEC-Profil entsprechend der Stärke und dem Format der angrenzenden Fliese gewählt.
Zusätzlich zu den Werkzeugen zur Fliesenverlegung braucht man auch geeignete Werkzeuge zum Schneiden der Profile.
Je nach dem Profilmaterial sind dabei verschiedene Werkzeuge erforderlich.
Für Schlüter-QUADEC-Profile aus Aluminium verwenden wir einen Winkelschleifer mit variabler Drehzahl,
zusammen mit der Schlüter-PROCUT-TSM-Trennscheibe.
Aluminiumprofile können auch mit einer Kapp- oder Gehrungssäge mit einem Buntmetallsägeblatt geschnitten werden.
Eine Bügelsäge ist eine weitere Alternative zum Schneiden von Aluminiumprofilen.
Metallsägeblätter eignen sich hierzu am Besten.
Gehrungsladen stellen sicher, dass jeder Schnitt gerade ist.
Unsere Vorplanung ist nun abgeschlossen und wir können mit dem Einbau beginnen.
In diesem Video zeigen wir Ihnen den richtigen Einbau von Schlüter-QUADEC-Profilen und deren Zubehör in einem Wandbelag.
Schlüter-QUADEC-Profile werden im Zuge der Fliesenverlegung eingebaut.
Die Schlüter-DILEX-Profile und einige Wandfliesen sind bereits eingebaut.
Konzentrieren wir uns nun auf den Einbau der Schlüter-QUADEC-Profile.
Wir beginnen mit der Wandaußenecke.
Das Profil wird so zugeschnitten, dass es am oberen Rand der letzten Fliesenreihe abschließt.
Um eine genaue Messung zu vereinfachen, haben wir die Wandfliesen am Boden ausgelegt.
Messen Sie die Fliesen und übertragen Sie die Maße auf das Profil.
Das Schlüter-QUADEC-Profil wird unter Verwendung der Schlüter-PROCUT-TSM-Trennscheibe mit einem Winkelschleifer mit variabler Drehzahl geschnitten.
Bitte beachten Sie alle Sicherheitshinweise.
Stellen Sie den Winkelschleifer auf die niedrigste Drehzahl.
Schneiden Sie das Profil langsam und ohne Druck.
Wird der Schleifer mit zu hoher Drehzahl oder Druck verwendet, kann sich das Metall verbiegen und verfärben.
Dies trifft besonders beim Schneiden von Edelstahl zu.
Vor dem Einbau von Schlüter-QUADEC müssen wir die Bereiche festlegen, in denen sich die Befestigungsschenkel der Profile überschneiden,
um Höhendifferenzen auszuschließen.
Schneiden Sie den Befestigungsschenkel an der Stelle zurecht, an dem das Schlüter-QUADEC-FS-Bordürenprofil auf das Schlüter-QUADEC-Profil trifft.
Das geschnittene Ende des Profils feilen, um die möglichen Grate zu entfernen.
Füllen Sie das Ende des Schlüter-QUADEC Profils mit Dünnbettmörtel
und richten Sie die Ecke so aus, dass sie mit der Profilform abschließt.
Tragen Sie mit einer Zahnkelle Dünnbettmörtel auf die Fläche auf, an der Schlüter-QUADEC eingebaut wird.
Drücken Sie den Befestigungsschenkel des Profils fest in den Dünnbettmörtel ein und richten Sie es aus.
Spachteln Sie zusätzlichen Dünnbettmörtel vollflächig über den Befestigungsschenkel,
um eine sichere Verankerung des Profils zu gewährleisten.
Die Fliesen fest eindrücken und so ausrichten, dass die bündig mit der Profiloberkante abschließen.
Arbeiten sie die Fliese an den integrierten Fugensteg an, um eine gleichmäßige Fuge zu bilden.
Bei der Verwendung von Schlüter-QUADEC in Edelstahlausführungen wird eine Fuge von etwa 1,5 – 3 mm offen gelassen.
Verlegen Sie weiterhin die Fliesen und das Schlüter-QUADEC-FS-Bordürenprofil bis kurz vor der letzten Reihe der Wandfliesen.
Messen Sie die Länge des benötigten Schlüter-QUADEC und schneiden Sie es so zu, dass es zwischen die Innen- und Außenecken passt.
Der Befestigungsschenkel wird an den Enden von Schlüter-QUADEC gekürzt, um eine Überlappung mit den anderen Profilschenkeln zu verhindern.
Füllen Sie das Ende des Schlüter-QUADEC-Profils mit Dünnbettmörtel und schieben Sie die Ecke ein.
Bauen Sie das Profil ein und spachteln Sie zusätzlichen Dünnbettmörtel über den Befestigungsschenkel.
Bringen Sie die letzte Fliesenreihe an der Wand an.
Achten Sie auf die genaue Ausrichtung der Profile und Fliesen, besonders in den Ecken, wo die Profile aufeinandertreffen.
Tragen Sie erneut Dünnbettmörtel auf, um das nächste Schlüter-QUADEC-Profil zu verlegen.
Aufeinanderfolgende Schlüter-QUADEC-Profile können mit Verbindern ausgerichtet werden.
Bauen Sie das Profil ein und spachteln Sie zusätzlichen Dünnbettmörtel über den Befestigungsschenkel.
Verlegen Sie eine Fliese, um das Profil bei den nächsten Schritten in Position zu halten.
Bei Längen über 2,5 m nutzen Sie den Verbinder.
Schieben Sie den nächsten Profilabschnitt über den Verbinder.
Der Verbinder ist nach der Montage nicht sichtbar.
Die Fliesenverlegung kann nun abgeschlossen werden.
Achten Sie darauf, herausquellenden Fliesenkleber von den Profiloberflächen sofort zu entfernen,
um Verfärbungen und Beschädigungen der Profiloberfläche zu vermeiden.
Damit ist der Einbau von Schlüter-QUADEC nun abgeschlossen.
Mit der entsprechenden Planung und Ausführung bilden QUADEC-Profile einen sauberen Abschluss für Fliesenkanten und Außenecken in einer Vielzahl von Fliesenanwendungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.