Laminat in Fliesenoptik verlegen

Laminat in Fliesenoptik verlegen

Laminat in Fliesenoptik verlegen

Laminat in Fliesenoptik verlegen Hier finden Sie das Produkt bei uns im Shop: http://go.planeo.de/schiefergrau Wir von parkett-wohnwelt verarbeiten in diesem Video den Laminatboden “Scratch concrete” aus der Serie “Marena Stone V4” von WINEO. Wir zeigen Ihnen wie Sie einen Laminatboden richtig verlegen. Viele unserer Kunden kaufen sich einen Laminatboden und wollen diesen selber verlegen. Der Ruf verspricht ja eine einfache Verlegung. Häufig bekommen wir dann Anrufe wo sich die Verlegung doch komplizierter ergibt als Sie es sich gedacht haben. Gerade der Anfang bereitet vielen Kopfzerbrechen. Wir von parkett-wohnwelt haben die Lösung für Sie. Für die Verlegung ist es wichtig erst mal den Untergrund zu prüfen. Schauen Sie nach das dieser nicht zu hohe Unebenheiten aufweist. Sie werden ansonsten ein wippendes Laminat haben. Dieses ist dann nicht nur laut und wippt sondern die Klickverbindung geht durch diese Ungeeignete Belastung auch noch in die Knie. Um diesem Laminatboden ein langes Leben zu schenken sollte dieser erste wichtige Punkt nicht übersprungen werden. Sparen Sie beim Laminat verlegen nicht an der falschen Stelle. Gerade die Trittschalldämmung wird häufig abwertend aus dem Baumarkt als Aktionsware erworben oder ganz weggelassen. Beide Vorgehensweise sind verkehrt und tun Ihrem Laminatboden weh. Investieren Sie diese 2€ mehr und erwerben Sie eine Trittschalldämmung aus dem Fachhandel. Wir haben hier die “Sound Protect” von Wineo gewählt. Diese Trittschalldämmung ist eine schwere Matte die mit Quarzsandsteinchen versetzt wurde. Dadurch erhalten Sie einen direkten Kontakt zum Untergrund und das Schwingen des Laminatbodens wird verringert. Mit der Stärke von 2,8mm kann diese Dämmung sogar kleiner Unebenheiten ausgleichen. Werkzeuge die Sie für die Verlegung von Laminat benötigen: – Trittschalldämmung – Laminatknacker(oder Stichsäge) – Schlagklotz – Cuttermesser(zum Schneiden der Trittschalldämmung) – Bleistift Mit wenigen Werkzeugen Ihrem Raum einen neuen Lebenshauch eingeben. Entscheiden Sie sich für diesen einzigartigen Laminatboden von Wineo. Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Laminatboden haben oder generell zur Verlegung von Bodenbelägen wenden Sie sich an uns. Wir helfen Ihnen gerne. Tel: 05222 / 960 48-0 Email: info@parkett-wohnwelt.de Internet: http://www.parkett-wohnwelt.de
In diesem Video soll es um Laminat verlegen
gehen. Das möchte ich in einem Büroraum
tun und möchte Ihnen in diesem Video zeigen,
worauf Sie zu achten haben. Was ist mit dem
Untergrund? In wieweit muss der vorbereitet
werden? Welche Trittschalldämmung verwende
ich? Wie verlege ich Laminat im Türbereich? Das möchte ich ihnen in diesem Video präsentieren.
Was brauche ich an Werkzeug für eine Laminatverlegung?
Das möchte ich Ihnen hier präsentieren.
Für den Untergrund brauchen Sie natürlich
eine sehr gute Trittschalldämmung. Nachher
kommen Sie nicht mehr dran und wir möchten
ja die Akustik im Raum sowie nach unten reduzieren.
Hier haben wir uns für die Sound Protect
Matte entschieden, weil es für mich eine
der besten auf dem Markt ist. Sie ist sehr
schwer. Zu dieser gibt es auch Videos, wo
wir sie Ihnen näher erklären. Hier haben
wir ein Laminat von der Firma Wineo. In diesem
Fall werden wir ein Laminat in Fliesenoptik
verlegen. Wir sind hier in einem Büroraum
und grenzen an eine Holzdekorfläche. Hier
hat der Kunde sich gewünscht, nicht Holz
an Holz zu verlegen, sondern Fliesenoptik
an Holz. Das sieht super aus. Das werden Sie
im Video noch sehen. Jetzt zum Werkzeug: Zum
Schneiden des Laminats wählen wir hier den
Knacker. Ich zeige Ihnen wie wunderbar das
Arbeiten mit diesem Werkzeug ist. Sie können
natürlich auch einen Kapp- oder Stichsäge
nehmen. Mit diesen Sägen können Sie Laminat
sehr gut schneiden. Das ist unser Schlagklotz.
Auch da werde ich Ihnen zeigen, wie angenehm
das Arbeiten besonders im Längsbereich ist.
Ansonsten haben wir noch ein Cutter Messer und einen Bleistift, also nichts was nicht jeder Haushalt zuhause haben müsste.
Zum Laminat verlegen ist nur einfachstes Werkzeug notwendig, es wird kein kompliziertes Werkzeug für die Verlegung benötigt.
Ich lege jetzt los und lege die Trittschalldämmung vollflächig aus. Raue Seite nach unten, glatte
Seite nach oben und die Stöße klebe ich
mit dem Alu Band ab. Genauso können Sie es auch zuhause machen.
Die Trittschalldämmung ist ausgelegt und ich lege jetzt mit dem Laminat los. Hier sehen Sie eine einzelne Laminatfliese.
Wir haben hier als Klickverbindung die Unilin-Verbindung. Sie ist von Wineo und eine sehr gute Klickverbindung,
die schon sehr viele Jahre im Einsatz ist
und ausgereift ist. Wenn Sie Produkte im Laminatbereich
mit einer Unilin Verbindung kaufen, dann haben
Sie sich für einen tollen Bodenbelag entschieden.
Es lässt sich super und einfach verarbeiten.
Bevor ich loslege, möchte ich noch ein paar
Punkte zu den Paketen sagen. Gewöhnlicher
weise mache ich das so, dass ich zwei Tage
(bis 48 Stunden) die Laminatpackungen in den
Raum lege, indem der Boden verlegt werden
soll, damit der Boden die Luftfeuchtigkeit,
aber auch die Raumtemperatur annehmen kann.
Im Winter ist es ganz wichtig, aber im Sommer
genauso. Bitte beachten Sie das. Lesen Sie
sich bitte auch die Verpackungsanleitung durch.
Dort bekommen Sie Tipps was den Untergrund
betrifft. Wie Sie den Untergrund prüfen,
können Sie in unserem anderen Video sehr
gut sehen. Das ist wichtig, damit das Laminat
nachher beim Begehen nicht wippt und nicht
wackelt. Es muss gerade auf dem Boden aufliegen.
Das ist ganz wichtig. Ich habe mir die Pakete
schon so hingelegt, dass ich sie untereinander
mischen kann. So kann ich mir von links nach
rechts immer eine Diele herausnehmen. So wird
es Ihnen schneller und besser von der Hand
gehen. Das ist ein kleiner Tipp von mir. Ich
lege jetzt mit der ersten Reihe los. Achten
Sie darauf, dass Sie an den Wänden immer
einen Zentimeter frei haben. Hier legen wir
direkt an einen Holzboden an. Sie können
es mit kleinen Keilen machen, oder Sie nehmen
einfach Restabstände vom Laminat und legen
diese als Wandabstand hinten dran. Wir legen
immer von links nach rechts, weil wir auf
dieser Seite die zwei Klickflächen haben.
Die schmalen Seiten kommen an die Wand und
die anderen beiden zum Raum hin. Das sind
die Klickflächen, wo nachher die nächste
Fliese reingeklickt wird. Diese schaut zu
Ihnen. Bei der ersten Reihe ist es ganz wichtig,
dass die Dielen absolut in der Flucht sind.
Sie legen die Stirnseite rein und achten zwischen
zwei Fliesen, dass sie in der Flucht liegen.
Erst wenn das der Fall ist, gehen Sie mit
der Verlegung weiter. Wenn Sie die Stirnseite
runterdrücken, dann merken Sie, wie die Klickverbindung die Diele heranzieht. Das machen Sie am besten
nicht mit Schwung, sondern wippen es ein wenig
herunter. Mit Schwung könnte die Verbindung
knacken, was nicht so gut wäre. Dann machen
Sie erst mit der nächsten Diele weiter. Prüfen Sie nochmal die Verbindung. Wir
beginnen mit der zweiten Reihe. Jetzt haben
wir hier eine Fliesenoptik und müssen hier
unbedingt auf die Fliesen achten. Wir möchten
hier ein Fugenbild reinbekommen und deshalb
müssen wir das Laminat im Halbversatz verlegen.
Das bedeutet, dass Sie nicht mit dem Restabschnitt
von der letzten Reihe anfangen können, nein,
es ist etwas komplizierter. Wir müssen das Maß
genau nehmen, das heißt die Breite einer Fliese, das messe ich aus,
und nehmen und genau die Hälfte der Fliese als
Versatz und da mache ich jetzt meinen Strich setzten.
Ich habe jetzt eine Markierung gemacht und komme
jetzt zum ersten Mal zu unserm Knacker. Ein
wunderbares Gerät. Ich lege das Laminat rein
und fähre es bis zum Strich, den ich mir
gemacht habe
und kann so das Messer genau dorthin positionieren.
Wenn ich den Hebel herunterdrücke, schert
das Gerät die Diele sauber ab. Ein ganz tolles
Gerät. Sie müssen es aber nicht unbedingt
mit so einem teuren Gerät machen, sondern
Sie können es auch einfach mit
der Stichsäge schneiden. So, die Diele ist
getrennt und man kann das Material verarbeiten.
Die Hälfte der Diele ist geschnitten, im
Halbversatz, wie das Wort es schon sagt. Ich
lege das jetzt rein und bei der zweiten Reihe
ist es ganz wichtig, die Laminatdiele ganz einrasten
zu lassen. Sie muss ganz unten liegen. Jetzt
nehme ich mir die nächste Diele und lege
zu allererst die Stirnseite rein. Versuchen
Sie nicht erst die Längsseite rein zu legen
um dann die Diele rüber zu klopfen. Das ist
äußerst schwierig und sehr kompliziert.
Meistens gehen dann auch die Klickverbindungen
kaputt. Also erst die Stirnseite reinlegen.
Sie sehen, dass an der Längsseite eine Lücke
entsteht. Diese Lücke schließen wir gleich
mit dem Schlagklotz. Es ist ganz einfach.
Wir heben die Dielen etwas an, sie merken
ich haue nicht sehr. Das war es, die Diele
ist drin. Jetzt wippen Sie es wieder runter,
fertig, es sitzt.
Nach einem Tag Arbeit wollten wir Ihnen noch einmal erklären warum wir hier in die Büroräume Laminat verlegt haben.
Zum einen haben wir hier einen Eingang, der
nach draußen zur Straße geht und ebenso
einen Durchgang in den Flur. Wir werden hier
eine ganz starke Durchlauf Frequenz haben.
Später werden hier auch einige Schreibtische
mit Bürostühlen stehen. Auch dort kommt
eine starke Punktbelastung auf die Ebene hin.
Das war der Grund für uns abzuwägen, warum
wir ein Laminat gewählt haben. Wir hätten
auch ein Vinyl nehmen können. Eventuell auch
noch andere Bodenbeläge. In so einem Büroraum
sollte man aus Preisgründen Parkett lieber
vermeiden. Wir haben uns für Laminat entschieden,
weil es ein pflegeleichtes, festes und haltbares
Produkt ist. In der Verlegung simpel. Vielleicht
ist es auch der perfekte Boden für Ihre Küche,
Kinderzimmer oder Wohnzimmer oder auch im
gewerblichen Bereich. Nehmen Sie Kontakt zu
uns auf und schauen Sie bei uns im Shop vorbei.
Wir haben speziell für Sie Laminatböden
von den besten Herstellern auf dem Markt.
Wir haben keine Baumarktprodukte, sondern
nur reine Fachhandelsartikel, Laminatböden,
die von der Qualität Spitzenklasse sind.
Melden Sie sich und rufen Sie uns an. Wir
freuen uns auf Sie. Alles Gute noch!