Mosaikkunst – so entsteht ein Tisch aus Mosaik!

Mosaikkunst – so entsteht ein Tisch aus Mosaik!

Mosaikkunst – so entsteht ein Tisch aus Mosaik!

Tische und Tabletts, Vasen und Töpfe – den Farben und Formen sind keine Grenzen gesetzt. Mehr Deko-Ideen für ein schönes Zuhause? https://goo.gl/OEf0Hu Ausschnitt aus der Folge “Mai – Mein schönes Land TV”: https://youtu.be/OZ9LvVJn71Y Mosaik, das heißt: den Musen gewidmet. Wenn Sie Fliesen suchen, können sie erst mal auf dem Dachboden oder im Keller gucken. Man kann alles verwerten, auch alte Blumentöpfe. Wenn man eine ebene Fläche machen will, dann geht natürlich nur, was auch die gleiche Höhe hat. Material: Fliesen Kreppklebestreifen Fliesenkleber (Baumarkt) Fugenmasse (Baumarkt) Schwamm Bastelanleitung Tisch: – Mit einer Schneidemaschine werden die Fliesen für die Tischecken zugeschnitten. Ein Kreppklebestreifen verhindert, dass die Oberfläche beim Sägen splittert, außerdem kann die Schnittlinie besser angezeichnet werden – Die Fliesen werden mit einem Fliesenkleber (Baumarkt) auf den Tisch geklebt. Zuvor wird der Kleber mit Wasser vermischt und kann dadurch lange verarbeitet werden. Der Kleber wird großflächig, aber nicht zu dick auf die Tischplatte aufgetragen und mit einem Fliesenspachtel gleichmäßig verteilt – Jetzt werden die einzelnen Fliesen in die Klebemasse gedrückt. Wichtig dabei ist ein gleichmäßiger Abstand – Darauf achten, dass man zügig durcharbeitet, damit nicht alles trocken wird – In der Mitte des Tisches soll nun das Mosaik entstehen. Zuerst die Kacheln in ein altes Handtuch legen und zerschlagen – Die Bruchstücke werden nach eigener Vorstellung auf den klebrigen Tisch gelegt. Erst beim Belegen der Platte entsteht oft das endgültige Muster. Je kleiner die Zwischenräume, desto schöner wird später das Mosaik – 24 Stunden muss der Fliesenkleber aushärten; dann kann man mit dem Verfugen beginnen. Dazu eine Fugenmasse (Baumarkt) benutzen, die mit Wasser angerührt wird – Die Fugenmasse sollte wasser- und schmutzabweisend sein – Bei diesem Arbeitsschritt muss darauf geachtet werden, dass die Fugenmasse nicht auf den Fliesen antrocknet, sonst bleiben schwer zu entfernende Rückstände – Zum Schluss mit einem angefeuchteten Schwamm über die Mosaikfläche wischen, bis auch die letzten Reste der Fugenmasse auf den Fliesen verschwunden sind Idee & Umsetzung: Maria Kraatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.