Welcher Bodenbelag ist für eine Fußbodenheizung gut geeignet? Laminat, Teppich, Parkett, Fliesen?

Welcher Bodenbelag ist für eine Fußbodenheizung gut geeignet? Laminat, Teppich, Parkett, Fliesen?

Welcher Bodenbelag ist für eine Fußbodenheizung gut geeignet? Laminat, Teppich, Parkett, Fliesen?

Welcher Bodenbelag ist für eine Fußbodenheizung gut geeignet, welcher Bodenbelag eignet sich nicht so gut für eine Fußbodenheizung? Wie gut eignen sich Laminat, Vinyl, Fliesen oder Teppich? Genau dieser Frage sind wir nachgegangen. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass jeder Bodenbelag für eine Fußbodenheizung geeignet ist. Es gibt aber Bodenbeläge, die aufgrund ihrer guten Wärmeleitfähigkeit besser für eine Fußbodenheizung geeignet sind als ein Bodenbelag, der eine schlechte Wärmeleitfähigkeit besitzt. Denn die Wärmeleitfähigkeit ist ein Maß dafür, wie gut das Material Wärme aufnimmt, weiterleitet und wieder abgibt. Auch die Art der Verlegung des Bodenbelags, ob schwimmend oder fest verklebt, hat Einfluss auf die Fußbodenheizung und ihre Leistung. Bei der schwimmenden Verlegung entsteht ein Luftraum zwischen Belag und Estrich, der den Wärmedurchlasswiderstand weiter erhöht. Wir erklären Euch, welche Materialien eine optimale Wärmeabgabe ermöglichen und wollen Euch so bei der Wahl des richtigen Bodenbelags für die Fußbodenheizung unterstützen. Wenn Ihr weitere Fragen zu diesem Thema oder zu Fußbodenheizungen generell habt, dann hinterlasst einfach einen Kommentar, schickt uns eine Mail an info@selfio.de oder ruft uns an unter +49 2224 123 765-31. Wir helfen Euch gerne weiter. Alle Informationen rund um die einzelnen Bodenbeläge für die Fußbodenheizung findet Ihr auch in unserem Blogbeitrag: https://www.selfio.de/blog/fussbodenheizung-welcher-bodenbelag-ist-geeignet.html ✉ Keine Produktneuigkeiten und Rabattaktionen mehr verpassen? Dann abonniere einfach unseren NEWSLETTER und profitiere von exklusiven Abonnenten-Vorteilen: https://www.selfio.de/de/newsletter/ ✉ ___________________ Links: Abonniert unseren YouTube-Kanal: https://goo.gl/jkWyBW Entdeckt unsere Produkte: http://www.selfio.de/ Klickt „Gefällt mir” bei Facebook: https://www.facebook.com/Selfio Folgt uns bei Twitter: https://twitter.com/Selfio_GmbH Plust uns auf GooglePlus: https://plus.google.com/+SelfioDe Pint mit uns bei Pinterest: https://pinterest.com/selfio/pins/
save you do it yourself aber du bist
richtig
hallo zusammen und herzlich willkommen
zu einer weiteren ausgabe von sehr viel
tv heute befassen wir uns nochmal mit
einem thema aus dem bereich der
fußbodenheizung und zwar welche
bodenbeläge passen besonders gut und
welche eben nicht so gut zu einer
fußbodenheizung
grundsätzlich ist erstmal so ziemlich
jeder bodenbelag mit einer
fußbodenheizung einsetzbar
allerdings gibt es je nach materialien
und belege die die wärme der
bodenheizung besser und schneller an die
darüber liegende luft abgeben als andere
dabei kommt es natürlich auf das
material des bodenbelags dessen
wärmeleitfähigkeit und die dicke des
materials an die wärmeleitfähigkeit ist
ein maß dafür wie gut das material wärme
aufnimmt weiterleitet und wieder abgibt
also wie durchgängig ein material für
wärme ist generell gilt je größer die
wärmeleitfähigkeit desto geeigneter das
material für eine fußbodenheizung die
wärmeleitfähigkeit eines stoffes lässt
sich sogar ein stück weit erfüllen
fasst man ein material mit hoher
wärmeleitfähigkeit wie zum beispiel
metall an
so wird die körperwärme sehr schnell
abgeleitet und der gegenstand fühlt sich
kalt an
fasst man einen gegenstand mit niedriger
wärmeleitfähigkeit wie zum beispiel holz
an wird die körperwärme nicht abgeleitet
sondern erwärmt direkt die oberfläche
des körpers der körper fühlt sich also
warm an
allerdings muss man auch die dicke des
materials einbeziehen
je dicker ein bodenbelag ist desto
länger dauert ist natürlich die von
unten zu geführten wärme bis an die
oberfläche zu bringen um aus diesen
beiden faktoren eine aussage über die
eignung eines belages für eine
fußbodenheizung treffen zu können
betrachtet man den wärme durchlass
widerstand der wärme durchlass
widerstand errechnet sich aus der dicke
des materials gibt zeit durch die
wärmeleitfähigkeit hat man einen
fußbodenbelag mit roten wärme durchlass
widerstand muss die vorlauftemperatur
wesentlich höher gewählt werden als bei
einem bodenbelag mit niedrigem wärme
durchlass widerstand dies erhöht die
heizkosten
generell sollte der wärme durchlass
widerstand einen wert von 0,15
quadratmeter kelvin pro watt nicht
überschreiten
im folgenden geben wir ihnen einige
beispiele für unterschiedliche
materialien bei teppichböden ist es
schwierig die wärmeleitfähigkeit zu
bestimmen da es sich nicht um einen
festen bodenbelag handelt sondern um
fasern mit mehr oder weniger luft in den
zwischenräumen bei teppichböden liegt
der wärme durchlass widerstand demnach
zwischen 0,05 und 0,1 fünf quadratmeter
kelvin pro watt laminat hat eine
wärmeleitfähigkeit von etwa 0,1 7 watt
pro meter mal kelvin
bei einer durchschnittlichen dicke von
neun millimeter ergibt das einen
wärmedurchgang widerstand von etwa 0,05
keramische fliesen haben eine
wärmeleitfähigkeit von 1,05 und bei
einer dicke von durchschnittlich 13 mm
einen wärme durch das widerstand von
0,012 pvc beläge haben eine
wärmeleitfähigkeit von etwa 0,2 bei
einer dicke von zwei millimeter
gibt das eine wärme durchgangs
widerstand von 0,01 ein mosaik paket aus
eiche hat eine wärmeleitfähigkeit von
0,21 und eine dicke von acht millimetern
dies ergibt einen namen durchlass
widerstand von 0,038 das startpaket aus
dem gleichen holz hat natürlich auch die
gleiche wärmeleitfähigkeit jedoch eine
dicke von 16 millimetern
das ergibt wiederum einen wärme durch
das widerstand von 0,08 zu mehrschicht
parketten lassen sich durch seine
unterschiedlichen aufbauten aus
trägerplatte materialien und stärken
wieder nur bereiche einen leben
die wärmeleitfähigkeit beträgt
üblicherweise zwischen 0.00 und 0,12
daraus ergibt sich bei dicken zwischen 9
und 12 mm ein bereich von 0 00 bis 0 15
für den wärme durch das widerstand
natürlich spielt die art der verlegung
ob schwimmend oder verklebt auch noch
eine erhebliche rolle bei einer
schwimmenden verlegung erhöht sich der
wärme durchlass widerstanden durch die
luft zwischen boden und bodenbelag
weiter wie man der aufstellung entnehmen
kann eignen sich fliesen belege
besonders gut für den einsatz mit einer
fußbodenheizung aufgrund ihrer und
wärmeleitfähigkeit übertragen fliesen
die wärme sehr schnell
häufig wird auch auf laminat
zurückgegriffen
laminat ist sehr strapazierfähig und
aufgrund seiner dekor vielfalt in fast
allen räumen und umgebungen zu hause das
laminat sollte aber auf jeden fall durch
den hersteller für den einsatz mit einer
fußbodenheizung freigegeben seien
bei laminat sollte immer eine
dampfsperre verlegt werden und die
oberflächentemperatur sollte 26 grad
celsius
nicht überschreiten auch sollten läufer
oder teppiche nicht verwendet werden um
einen hitzestau zu vermeiden
bei vielen laminaten ist auf der
rückseite bereits eine
trittschalldämmung aufgebracht deren
wärme durchlässt widerstand meist auf
der verpackung vermerkt ist
sollte eine separate trittschalldämmung
verlegt werden muss der wärme durch das
widerstand dieser trittschalldämmung
natürlich beachtet werden bei der
entscheidung ob diese kombination aus
laminat und trittschalldämmung für eine
fußbodenheizung geeignet ist
auch parkett kann mit einer
fußbodenheizung eingesetzt werden
dabei gilt die faustregel dass dunkle
hölzer wie zum beispiel eiche kirsche
oder nussbaum die wärme besser leiten
als helle hölzer wie zum beispiel buche
und arm echtholzparkett sollte
allerdings vollflächig verklebt werden
um keinen luftraum zwischen parkett und
boden entstehen zu lassen der den wärme
durchlass widerstand in die höhe treibt
und die wärmeübertragung erschwert wie
sie sehen kann eine fußbodenheizung mit
so ziemlich jedem bodenbelag verwendet
werden allerdings sollte man damals
immer den hersteller zu rate ziehen und
fragen welches produkt seiner palette
besonders für einen einsatz mit einer
fußbodenheizung geeignet ist
denn häufig werden zum beispiel bei
laminat oder parkett belege entwickelt
die ganz besonders an die erfordernisse
einer fußbodenheizung angepasst sind
natürlich finden sie auch alle diese
informationen noch einmal in einem
artikel auf unserer homepage zum
nachlesen so und das war es auch schon
wieder für heute ich bedanke mich bei
ihnen fürs zu sehen machen das gut
machen sie es selbst bis demnächst
save you do it yourself aber du bist
richtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.