DryTile – Fliesen trocken verlegen

DryTile – Fliesen trocken verlegen

DryTile – Fliesen trocken verlegen

+++ Sales representative wanted: More information at drytile-ceramics.de! +++ Schnell, schneller, fertig: das ist DryTile Das Besondere an DryTile ist die Korkschicht auf der Rückseite der Keramikfliese. Sie sorgt dafür, dass sich die Fliese fest an den Boden ansaugt. Kein Mörtelbett, kein Kleben. Dieses System nennen wir Trockenverlegung. Das Prinzip ist ebenso einfach, wie genial: Das Eigengewicht der Fliese drückt die Korkschicht an den Untergrund, diese saugt sich fest und garantiert, dass nichts mehr verrutscht. Befördert durch die Entkopplung bei schwimmender Verlegung sorgt Kork außerdem für eine erhöhte Trittschalldämmung. Dabei bietet das DryTile System natürlich alle Vorteile von Keramikfliesen gegenüber anderen Böden wie Laminat oder Vinyl: Sie sind absolut lichtecht und UV-beständig, geruchsneutral, schwere Möbel hinterlassen keine Druckstellen auf ihnen, sie sind nicht brennbar und sie sind unempfindlich gegenüber Hitze. Diese Eigenschaften machen DryTile zum idealen System für Ladenbau, Autohäuser, Büroflächen, Hotels, Museen, Gewerbebauten, Schulen und Gastronomie. Das neuartige Trockenverlegesystem bietet viele Vorteile für Bauherren, Handwerker und Planer: – Deutliche Verkürzung der Bauzeit – Ohne Aufwand vollständig rückbaubar – Einfache Reparatur beschädigter Platten – Staubfreies Arbeiten – Erschließen neuer Einsatzbereiche – Minimieren von Gewährleistungsansprüchen – Parallele Disposition von Arbeiten – Problemloses Planen Die Verlegung Ebenflächigkeit prüfen: Einzige Voraussetzung für die Verlegung von DryTile Systemböden ist ein ist ein absolut glatter Untergrund nach DIN 18202 mit erhöhten Anforderungen. Vor Beginn der Verlegung ist der Untergrund mit entsprechenden Messgeräten auf Ebenheit und Oberflächenbeschaffenheit zu prüfen. Die Maßgenauigkeit und Ebenheit der Verlegeuntergründe muss der fertigen Bekleidungsfläche entsprechen. Dies kann mit einer vollflächigen Nivellier-Spachtelung erreicht werden. Fugenraster festlegen DryTile Systemböden können in jedem üblichen Fugen- raster verlegt werden. Die schmale und präzise Systemfuge entsteht automatisch bei der Verlegung, indem die Korkkanten press aneinander gelegt werden. Fliesen verfugen: Verlegte DryTile Fliesen werden mit systemeigenen Dispersionsfugenmassen möglichst umgehend nach der Verlegung verfugt. Dabei ist unbedingt auf die Herstellerangabe bzgl. des Mischungsverhältnis mit Wasser zu achten. Je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit kann die Fläche nach 12 bis 24 Stunden abgenommen werden. Die Endfestigkeit stellt sich je nach Belüftung und Beheizung nach vier bis fünf Tagen ein. DryTile – Wir stellen die Fliesenverlegung auf den Kopf Ein System von AGROB BUCHTAL